Hub-Präsentationen live beim d.confestival

Filme und Videos, in denen sich der Zuschauer selber bewegen kann, Flugzeugtriebwerke in Originalgröße, die vor dem Betrachter in einer virtuellen Umgebung zu sehen sind, 3D-Drucker, die Fertigungsteile für die Industrie binnen Stunden erstellen oder digitale Simulationen, die Echtzeitbedingungen ermöglichen, ohne das Prototypen fabriziert werden müssen: Die Zukunft der Medientechnologien hat viele Gesichter und der MediaTech Hub Potsdam, einer von zwölf Digital Hubs der Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, konnte Unternehmen und Beispiele aus dieser Branche auf dem d.confestival in Livepräsentationen vorstellen.

Im Rahmen des d.confestivals am 14. und 15. September in Potsdam zeigten die MediaTech-Hub-Potsdam-Akteure Rolls-Royce, UFA LAB, Art Department Studio Babelsberg, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, CPU 24/7 und HPI Human Computer Interaction, welche digitalen Technologien und Anwendungen bereits jetzt in der Industrie und im Entertainment eingesetzt werden.

Wir bedanken uns für die Unterstützung des Clusters IKT, Medien und Kreativwirtschaft, des HPI, der beteiligten Unternehmen und bei System 180, die sich mit ihrem Möbelsystem DT-line (Design Thinking Line) ebenfalls am Stand präsentierten.

Merken