VR beyond entertainment erleben

Am 15. und 16. November zeigen die Virtual Reality Expert*innen der Unternehmen des MediaTech Hub Potsdam VR in der Anwendung. Bei der internationalen Konferenz VR NOW Con in Potsdam trifft sich die weltweite Virtual Reality Branche und diskutiert die neusten Entwicklungen, Trends und Perspektiven.

Als Inputgeber und Aussteller präsentieren u.a. die am Standort forschenden und produzierenden Unternehmen CPU 24/7 und Rolls-Royce, Interlake, UFA LAB, Exozet Potsdam, AnotherWorld VR, die Hochschule Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und das Hasso-Plattner-Institut.

Bei der VR NOW Con erläutert Pedros Lopes vom Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) wie Elektromuskelstimulation (EMS), eine Anwendung aus der Gesundheits- und Fitnessbranche, die bereits seit den 1960er Jahren in der medizinischen Rehabilitation genutzt wird, für mehr Realismus und Authentizität beim Erleben von Virtual Reality sorgen kann. Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut präsentiert Kristian Costa-Zahn (UFA LAB, Berlin/Potsdam) den volumetrischen Film, ein neues Verfahren, das Film und VR verschmilzt und den begehbaren Film ermöglicht. Die Gründer von AnotherWorld VR, Ioulia Isserlis und Max Sacker, sorgen für reale Gänsehaut. In KOBOLD, einer VR Experience, produziert und gedreht in Brandenburg, löst sich die Grenze zwischen Kino und Spiel mit erschreckend echtem Realismus auf. In ihrem Vortrag auf der VR NOW Con geht es um „Goosebumps and Jump Scares – Do’s and Don’t of VR Horror Storytelling“.